Ananda „Welt-Bruderschafts-Gemeinschaften“

„Welt-Bruderschafts-Gemeinschaften“ (World Brotherhood Colonies) sind ein wenig bekannter und dennoch wichtiger Aspekt von Yoganandas Lehre. Bis an sein Lebensende rief er zu einem gemeinschaftlichen Leben mit Gleichgesinnten, mit hohen Idealen und materieller Einfachheit auf.
Ananda wurde 1968 von Swami Kriyananda, einem direkten Schüler von Paramhansa Yogananda, gegründet. Es ist ein internationales Netzwerk von sieben spirituellen Gemeinschaften, mit Hunderten von Zentren und Meditationsgruppen in Amerika und Europa.
Ananda betont das Leben in der Gemeinschaft und die Anwendung spiritueller Prinzipien in jedem Lebensbereich.
Im Kern der Lehre und des Lebensstils von Ananda geht es um die Einstimmung auf eine über uns hinausführende, höhere Realität: In ihr liegt das Geheimnis von Glück, Frieden und Wohlbefinden.

Die Inspiration hinter Ananda ist Paramhansa Yogananda, der erste große indische Meister, der den Großteil seines Lebens im Westen verbrachte. Seine Liebe, Tiefe und Universalität haben Millionen von Menschen inspiriert. Bekannt wurde er durch die "Autobiographie eines Yogi", die erstmals 1946 veröffentlicht wurde. Yoganandas Lehren sind äußerst praktisch, seine Meditationstechniken, die auf wissenschaftlichen Prinzipien basieren, sind wirkungsvoll, und seine Art, Menschen Spiritualität nahezubringen, ist von tiefer Hingabe und Weisheit geprägt.
Yogananda betonte die Universalität der Religion. Die innere Essenz jeder Religion ist immer dieselbe: Der Weg zum Einswerden mit dem Unendlichen, den er "Selbstverwirklichung" nannte. Selbstverwirklichung wird, so Yogananda, einst die Religion der Zukunft sein.

Ananda Village Kalifornien
Ananda Italien
zurück
" Erblicke vor dir eine Stadt aus Licht - Licht, nicht so sehr in seiner stofflichen Form, sondern verstanden als Erweiterung von Verständnis und Bewusstsein. Sieh vor dir Menschen mit einfachem Herzen, ohne jede Eigensucht, Menschen, die Liebe empfinden für Wahrheit und Gott und darauf achten, Gottes Präsenz in allen Menschen gleichermaßen zu erfahren. "Einen Ort dieser Art" , magst du jetzt sagen, "kann man sich ja vorstellen. Aber lässt er sich auch verwirklichen?"
Es ist möglich, denn diesen Ort gibt es bereits! Mehr noch: Seine Existenz eröffnet erstaunliche Perspektiven für die ganze Menschheit. Das Experiment läuft lang genug , um mit Recht von sich sagen zu dürfen: Es funktioniert!"

Auszug aus "Städte aus Licht" von Donald Walters (Swami Kriyananda)

Gewaltfreie Kommunikation - Übungsabend

Freitag, den 20.September 2019  18:00-20:30 Uhr
Details

© ahimsa 2016            Was ist ahimsa? | Vita | Anmeldung | Sitemap | Datenschutz | Impressum