Swami Kriyananda

Swami Kriyananda, Geburtsname James Donald Walters (* 19. Mai 1926 in Teleajen, Rumänien) ist direkter Schüler von Paramhansa Yogananda, und verbrachte während der letzten dreieinhalb Jahren von Yoganandas Leben viel Zeit an seiner Seite (1948–1952). In dieser Zeit wurde Kriyananda Minister in der Self-Realization Fellowship, die von Yogananda begründet worden war. Yogananda beauftragte ihn auch mit dem Lehren von Kriya Yoga, welches Yogananda als die höchste Technik der Selbst-Verwirklichung bezeichnete.

Swami Kriyananda ist der Begründer von Ananda, den „Welt-Bruderschafts-Gemeinschaften”, die als Grundlage die Lehren von Paramhansa Yogananda haben.
Swami Kriyananda hat Yoganandas Vision der „Welt-Bruderschafts-Gemeinschaften” zu Wirklichkeit werden lassen. Der Meister sagte ihm mehrere Male: „Du hast ein großes Werk zu tun.” Mit diesem Segen widmete er sein Leben dem unaufhörlichen Dienst. 

     
"Für jemanden, der ernsthaft Gott sucht, liegt die wesentliche Aufgabe darin, ein ständig zunehmendes Gewahrsein der Gegenwart Gottes zu entwickeln - nicht nur während der Meditation, sondern in jeglicher Aktivität. Was am meisten zählt, ist die Absicht, die hinter einer Handlung steht."

"Das Versprechen der Unsterblichkeit in der Bibel und der Bhagavad-Gita" von Swami Kriyananda

„Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern“

Sonntag 28. April 2019  10-17 Uhr
Details

© ahimsa 2016            Was ist ahimsa? | Vita | Anmeldung | Sitemap | Datenschutz | Impressum